Persönlicher Bereich
WebSite Suche
Anmeldung
Login:
Passwort:
Passwort vergessen?
Newsletter
Informationen
Fujitsu Stuttgart Computer Server Monitore

 

IT Sicherheitscheck - Sie sind uns wichtig!

ESET Gateway Security

Effektive Abwehr von Bedrohungen unter Unix

Aus Unix basierende Betriebssysteme sind prädestiniert für den Einsatz auf Gateway-Servern. ESET Gateway Security schützt diese Server vor unterschiedlichsten Bedrohungen aus dem Internet.

 

ESET Mail Security für Linux / Solaris
  • AntiVirus
  • AntiSpyware
  • ThreatSense-Technologie
  • Kompatibel mit ESET Remote Administrator

Basierend auf der leistungsfähigen ThreatSense-Technologie von ESET bietet die ESET Gateway Security höchste Scangeschwindigkeiten und Erkennungsraten bei einer minimalen Anzahl von False Positives. Durch den geringen Ressourcenbedarf ist die Gateway Security eine ideale Lösung für Linux Gateways auch in größeren Unternehmensnetzwerken mit sehr hohem Datenaufkommen am Server.


Stärken und Vorteile
  • ThreatSense -Technologie zur effektiven Bekämpfung und Früherkennung von Malware
  • Proaktive Erkennung erkennt aktuelle und neue, noch unbekannte Malware
  • vollautomatisches, transparentes Scannen von HTTP- und FTP-Traffic
  • Vordefinierbare Aktionen abhängig vom Scanergebnis erleichtern Administration und Verwaltung
  • Integriertes Plugin ermöglicht Antimalware-Scan für SafeSquid Proxy
  • Partial Scan-Technik zum Ressourcen schonenden Scannen von größeren Downloadpaketen
  • Multiprozessor-Support für besseres Loadbalancing
  • Administrator kann spezielle Scaneinstellungen für bestimmte User definieren
  • fertige Installationspakete zu den meisten Linux-Distributionen (zum Beispiel für RedHat, SuSE, Ubuntu, Debian, Net- & FreeBSD, Sun Solaris)
  • Anwenderfreundliche Installation und Konfiguration durch intuitive Web-Oberfläche
  • native Unterstützung für 64-Bit-Systeme (ausgenommen Intel Itanium IA-64)
  • kompatibel mit ESET Remote Administrator

Systemvoraussetzungen
  • Unterstützte Distributionen und vorgefertigte Versionen:
    - RPM für RedHat, SuSE und Mandriva Distributionen, auch RedHat und SuSE Enterprise
    - DEB für GNU/Linux Debian, Ubuntu
    - TGZ für BSD 4.x, 5.x, 6.x, 7.x
    - PKG für Sun Solaris
    - TGZ für alle andere Linux Varianten
  • Linuxbasierendes Betriebssystem ab Kernel 2.2.x, 2.4.x, 2.6.x sowie glibc 2.2.5 oder höher
  • 20 MB Festplattenspeicher, 32 MB RAM (empfohlen 64 MB)
  • Dazu Kernel Module 2.0.0 oder höher