SPAM + Bekämpfung

ZigTausend Menschen, Privatleute wie Firmen, leiden gemeinsam unter einem Übel:

SPAM = unverlangte (Werbe-) E-Mails

Sei es SPAM für irgendwelche (meist unnötigen) Produkte, für Gewinnspiele, für Abzock-Seiten dubioser Anbieter, alle wollen dabei nur, oft auf betrügerische Art und Weise, an Ihr Geld und die Gewinnspiel-Anbieter an Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail Adresse. Eine ganz besondere Spezies sind die Betreiber und damit einhergehend absolut lästigen Vögel von Inkasso Firmen fürdie Nutzlosbranche der Abzocker, direkt neben den Anbietern von Gewinnspielen.

Eines haben alle gemeinsam, sie sind einfach lästig. Ohne Skrupel wird beworben, gefordert, betrogen und gesammelt.

Man kann sich gegen SPAMmer wehren: abmahnen! Wehren auch Sie sich!

Ich habe im Februar 2008 mit abmahnen begonnen, nachdem die Postfächer zur Domain maier.de mit weit über 4.000 SPAM E-Mails, von undfürdeutsche Firmen, überzogen wurde. Davor kam nur hin und wieder eine Werbe E-Mail oder Forderungs E-Mail die dann eben gelöscht wurde. Weit über 4.000 "Müll" E-Mails pro Monat waren dann aber zuviel des Guten.

In diesem Bereich werden Maßnahmen gegen SPAM-Versender genannt. Jede Firma und jede Privatperson kann gegen SPAMmer entsprechend vorgehen. Wie, das zeige ich hier und an echten Fällen.

Wehren Sie sich gegen jede SPAM!

Es macht keinen Spaß Abmahnungen zu schreiben und Klagen einreichen zu müssen! Spammer,fürmich sind es Vollidioten, rauben einem nur wertvolle Arbeits- und Freizeit. Diese könnte man deutlich besser ins eigene Unternehmen oder in die Familie investieren. Noch viel weniger Spaß bereitet es, wenn man sich um seine Ruhe zu bekommen, dann auch noch mit offensichtlich merkbefreiten Rechtsanwälten austauschen muss. Die glauben oftmals,fürihre offensichtlich noch merkbefreiteren Spammer Mandanten das Eisen aus dem Feuer ziehen zu können.

ZigTausend Menschen, Privatleute wie Firmen, leiden gemeinsam unter einem Übel: SPAM = unverlangte (Werbe-) E-Mails Sei es SPAM für irgendwelche (meist unnötigen) Produkte, für Gewinnspiele,... mehr erfahren »
Fenster schließen
SPAM + Bekämpfung

ZigTausend Menschen, Privatleute wie Firmen, leiden gemeinsam unter einem Übel:

SPAM = unverlangte (Werbe-) E-Mails

Sei es SPAM für irgendwelche (meist unnötigen) Produkte, für Gewinnspiele, für Abzock-Seiten dubioser Anbieter, alle wollen dabei nur, oft auf betrügerische Art und Weise, an Ihr Geld und die Gewinnspiel-Anbieter an Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail Adresse. Eine ganz besondere Spezies sind die Betreiber und damit einhergehend absolut lästigen Vögel von Inkasso Firmen fürdie Nutzlosbranche der Abzocker, direkt neben den Anbietern von Gewinnspielen.

Eines haben alle gemeinsam, sie sind einfach lästig. Ohne Skrupel wird beworben, gefordert, betrogen und gesammelt.

Man kann sich gegen SPAMmer wehren: abmahnen! Wehren auch Sie sich!

Ich habe im Februar 2008 mit abmahnen begonnen, nachdem die Postfächer zur Domain maier.de mit weit über 4.000 SPAM E-Mails, von undfürdeutsche Firmen, überzogen wurde. Davor kam nur hin und wieder eine Werbe E-Mail oder Forderungs E-Mail die dann eben gelöscht wurde. Weit über 4.000 "Müll" E-Mails pro Monat waren dann aber zuviel des Guten.

In diesem Bereich werden Maßnahmen gegen SPAM-Versender genannt. Jede Firma und jede Privatperson kann gegen SPAMmer entsprechend vorgehen. Wie, das zeige ich hier und an echten Fällen.

Wehren Sie sich gegen jede SPAM!

Es macht keinen Spaß Abmahnungen zu schreiben und Klagen einreichen zu müssen! Spammer,fürmich sind es Vollidioten, rauben einem nur wertvolle Arbeits- und Freizeit. Diese könnte man deutlich besser ins eigene Unternehmen oder in die Familie investieren. Noch viel weniger Spaß bereitet es, wenn man sich um seine Ruhe zu bekommen, dann auch noch mit offensichtlich merkbefreiten Rechtsanwälten austauschen muss. Die glauben oftmals,fürihre offensichtlich noch merkbefreiteren Spammer Mandanten das Eisen aus dem Feuer ziehen zu können.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen